*** info update 03.09.2009 ***

*** Das Oberverwaltungsgericht Münster hat das Demonstrationsverbot für
die Nazis durch die Polizei bestätigt. Folglich bleibt nur noch die
Möglichkeit einer Verfassungsbeschwerde offen. *** Dortmunds Polizeipräsident Schulz fühlt sich durch das Urteil bestätigt. *** Die Polizei bereitet sich weiterhin in einer Größenordnung wie bei den
Kurdenprotesten 1996 auf den Einsatz an diesem Wochenende vor, damals
wurde Dortmund hermetisch durch die Polizei abgeriegelt. *** Das Bündnis Dortmund gegen Rechts hat auf seinem Blog eine Übersicht aller Aktivitäten gegen Rechts am Wochenende online gestellt. *** Es gibt eine neue Pressemitteilung zu den Naziprovokationen von der Vorabenddemo. *** Über den vermehrten Aktivismus der Nazis in den letzten Tagen hat die
Antifa Union Dortmund einen zusammenfassenden Artikel veröffentlicht. *** In Essen wurden mehrere Nazis, darunter auch Steffen Pohl (führender Neonazi), geoutet. *** Und … *** … Gruß nach Hamburg: Am 11.09. Nazis wegrocken und tags darauf das zweite Schanzenfest in diesem Jahr feiern ***

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.