Kurzinfo vom EA

Wir werden in den kommenden Tagen eine Auswertung der Ereignisse rund um
den 5.9. vornehmen und auch zu der Existenz, dass es zwei EAs gab,
Stellung nehmen.
Nach unseren Unterlagen sind alle Gefangenen noch am Samstag aus dem
Knast entlassen worden. Die bereits in der Presse kursierenden Zahlen,
von über 200 Personen, die im Gewahrsam waren, können wir bestätigen.

Die Betreuung im Falle von Verfahren wird die OG Bochum/Dortmund der
Roten Hilfe übernehmen. Wer Post von den Ermittlungsbehörden erhält,
wendet sich bitte per Mail oder persönlich an die Ortsgruppe.

Rechtshilfetipps im Netz findet ihr unter:
www.rote-hilfe.de/infos-hilfe/rechtshilfetipps

Wir hoffen, dass alle noch gut nach Hause gekommen sind und sich von der
Repression des Tages nicht einschüchtern lassen.
Wir danken allen, die uns in unserer Arbeit unterstützt haben, vor allem
den AnwältInnen, die die Kessel von außen beobachtet und betreut haben
und noch bis spät in die Nacht dafür gesorgt haben, dass niemand die
Nacht im Knast verbringen musste.

Wir sind uns durchaus im Klaren, dass nicht alles perfekt gelaufen ist,
bitten aber darum, Kritik intern und auch direkt an uns zu äußern und
unsere Auswertung und Stellungnahme abzuwarten.

EA Antifa-Aktionstage / Rote Hilfe Bochum/Dortmund

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.